Blumen zur Begrüßung

Erster Arbeitstag für Lautertals neuen Bürgermeister Lukas Becker.

Am Montagmorgen wartete um 9.30 Uhr der erste offizielle Termin in großer Runde auf den neuen Lautertaler Bürgermeister Lukas Becker: ein Treffen der »Kreisvereinigung der Bürgermeister«, das sich länger als vorgesehen hinzog. Deshalb stand der 26-jährige neue Rathauschef unserer Zeitung erst knapp eineinhalb Stunden später als geplant Rede und Antwort darüber, wie es ihm an seinem ersten offiziellen Arbeitstag ergeht. Gemeldet hatte sich auch der Hessische Rundfunk, der natürlich auch ein Statement von Hessens jüngstem Verwaltungschef bekam.

Der Tag hatte mit einer duftenden Überraschung für den Sozialdemokraten begonnen, denn die Familie hatte ihm an seinem ersten Arbeitstag einen Blumenstrauß zukommen lassen, der natürlich auf dem Schreibtisch an diesem Tag seinen »Ehrenplatz« bekam.

Nach der Ankunft im Rathaus hatte Becker damit begonnen, sich seinen neuen Arbeitsplatz so einzurichten, »wie ich es mir vorstelle«. Neu ist ein Drucker, der ihm lange Wege zum bisher genutzten Gerät ersparen soll. Damit wolle er effektiver werden, so Becker. Einzug ins neue Büro hat auch die Feuerwehr-Dienstjacke gehalten, die ihm die Lautertaler Feuerwehr bei seiner Amtseinführung überreicht hatte. Die Aufschrift »Bürgermeister« ziert deren Rückseite, damit jeder sehen kann, wer ihr Träger ist. Lukas Becker ist aktiver Feuerwehrmann sowie Gruppenführer und kann sich vorstellen, wenn es die Zeit zulässt, auch den Zugführerlehrgang in Angriff zu nehmen. Am vergangenen Freitag hatte er sich gemeinsam mit den Mitarbeitern von seinem Amtsvorgänger Dieter Schäfer verabschiedet, als dieser seinen Ausstand gab.

»Dinge, die man kurzfristig erledigen kann«, hat Lukas Becker bereits auf seiner Agenda. Dazu gehöre die Arbeitszeitanpassung im Rathaus, Gleitzeit, die Digitalisierung und eine Lautertal-App. All dies in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit umzusetzen, hat er sich vorgenommen. »Die Menschen wollen, dass man vor Ort präsent ist und sich schnell um deren Anliegen und Wünsche kümmert«, weiß Lukas Becker und hat sich diesbezüglich sehr viel vorgenommen. Seinen Wohnsitz hat der gebürtige Gemündener mit seiner Lebensgefährtin bereits nach Lautertal verlegt.