Begegnung mit der Vogelsberg-Tierwelt

Neuer Kalender von Naturfotograf Dieter Diering nun zu haben.

Er ist seit mehreren Jahrzehnten mit Kamera und Tarnzelt im Vogelsberg unterwegs, hat sich aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Fotos einen festen Namen gemacht und hat jetzt erneut wieder einen Kalender, diesmal unter dem Titel „Tiere an Vogelsberger Gewässern“, herausgegeben: der Hopfmannsfelder Naturfotograf Dieter Diering.

Der begeisterte Naturliebhaber hat sich mit der Herausgabe dieses Bildkalenders nicht nur einen Herzenswunsch erfüllt, auch unterstützt er damit sowohl den Herbsteiner Vogelschutz- und Naturverein als auch die Vogelschutz- und Naturschutzgruppe Lautertal, denen er auch diesmal wieder mehrere Unikate zur Verfügung stellt. Das Ergebnis ist ein überaus gelungener zwölfseitiger Bildkalender für das Jahr 2024, der die heimische Tierwelt in den verschiedensten Darstellungen an Gewässern zeigt. Der Kalender im DIN-A4-Format dokumentiert nicht nur stille Begegnungen mit der Tierwelt, er vermittelt dem Betrachter auch die Vogelsberger Lebensräume der Tiere in vielerlei Farben.

Schon allein die Titelfotografie mit einem Eisvogel, der sich gerade einen (Fisch)Happen gönnt, zieht den Betrachter in seinen Bann. Das Jahr 2024 beginnt mit der fantastischen Aufnahme eines Schwans auf den Schalksbachteichen, der sich als eine Art „Eisbrecher“ in dem zugefrorenen Teich betätigt. Das Februarblatt zeigt einen Rotfuchs am „Graf-Dietrich-Weiher“ auf der Lauer, und auf dem März-Blatt erfreut sich ein Eisvogel am Biotop in der „Koppelhut“ an einer Mahlzeit. Ein majestätisch dahingleitender Silberreiher vermittelt einen Eindruck der Landung auf dem „Rothenbachteich“ im Monat April. Eine junge Bachstelze beobachtet auf dem Mai-Blatt eine dahinkreisende Libelle in der „Koppelhut“ und mit dem Foto einer Rehmutter und ihren nahrungssuchenden Kitzen am Rande des „Graf-Dietrich-Weihers“ wird die erste Kalender-Jahreshälfte abgeschlossen. Mit der Begegnung zweier Silberreiher auf dem Ober-Moser See, deren Wege sich gerade kreuzen, gelang Diering auf dem Juli-Kalenderblatt ein weiteres seltenes Motiv. Beeindruckend gestaltet sich auch das August-Kalenderblatt mit der Begegnung eines Weiß- und eines flügelausbreitenden Schwarzstorches am Herbsteiner „Koppelhut-Biotop“. Ganz entspannt ruht im September auf dem Gewässer des „Graf-Dietrich-Weihers“ eine Sumpfschildkröte, die es sich gemütlich macht. Zwei dicht aneinander fliegende Graureiher an den „Schalksbachteichen“ zeigt das Oktober-Kalender-Blatt in voller Größe. Auch ein alter „Rotrock“ (Fuchs) braucht genügend Flüssigkeit: Auf dem November-Blatt stillt dieser am Lanzenhainer Weiher seinen Durst. Mit der Fotografie der untergehenden Abendsonne am Ober-Mooser See schließt Dieter Diering seinen Bildkalender ab, dessen Fotografien viele Betrachter faszinieren werden.

Dieter Diering ist aufgrund seiner zahlreichen Auslandsaufenthalte zwar kein fotografischer Weltenbummler, doch kann er für sich beanspruchen, einen großen Teil der Vogel- und Tierwelt anderer Kontinente abgelichtet zu haben. Mit Ruhe, Ausdauer und viel Geduld, gelang es dem Hopfmannsfelder, die seltensten Vögel und Tiere zu fotografieren. Mit seinen Aufnahmen braucht er sich keineswegs vor echten Profis zu verstecken.

Sein Bild-Kalender kann unter E-Mail dieter-diering(at)t-online.de oder Telefon 0177 1482780 beziehungsweise 06643/7212 für zehn Euro bestellt und käuflich erworben werden.